Der Schwarze Sigurd af Claus Bork

Spar op til

166 kr.

?/100
Endnu ingen anmeldelser

Der Schwarze SigurdDer Schwarze Sigurd, Buch 1 von 3af Claus Bork

Der 10-jährige Jesper reist im Traume über die Phantasiegrenze der Erwachsenen hinaus ins Märchenland. Er tritt in eine Welt ein, die er schon aus den Märchen kennt, die man ihm in seiner Kindheit vorgelesen hat. Er trifft auf den Raben Schwarzer Sigurd, der sein treuer Begleiter wird. Das Märchenland ist in drei Reiche aufgeteilt: Das Symfonieland, das Land der Musik und des Gesanges; das Märchenland mit den Figuren von H.C. Andersen, Disney und Tolkien und das DOS Land: das kalte, jedoch faszinierende Land der Computerspiele, gesteuert vom Computerspiel Electro.

DOS breitet sich aus und droht, die anderen älteren Reiche zu schlucken. Prinz Dur vom Symphonieland macht der Prinzessin Isabel vom Märchenland einen Heiratsantrag. Aber nach dem Gesetz kann jedermann um ihre Gunst bitten.

Electro hält ebenfalls um ihre Hand an. Sie weist Electro ab und DOS beginnt einen Feldzug, um die Welt zu erobern. Der Zauberer Merlin, dessen Magie das Märchenland beschützt, versucht, die Gemüter zu beruhigen, er macht jedoch einen Fehler und wird von Electro gelöscht.

Jesper (und Schwarzer Sigurd) entkommen und holen einen kleinen Spielzeugmagnet aus der wirklichen Welt. Mit diesem begeben sie sich in der nächsten Nacht ins Niemandsland, das neutrale Land zwischen den drei anderen. Jesper und Schwarzer Sigurd drängen in DOS ein, um Electro zu finden und um ihn zu bekämpfen. Sie wissen jedoch nicht richtig, was sie mit ihm anfangen sollen, wenn sie ihn tatsächlich treffen sollten.

Sie kämpfen sich ihren Weg durch DOS, durch die Welt der Computerspiele mit Pac-Man und anderen Spielen, werden von K-Rammern und Bits verfolgt und werden als Computervirus mit dem Auftrag des sofortigen Löschens gesucht. Jespers Vater sieht zu einem Zeitpunkt den Jungen und den Raben zu Hause auf seinem Computerschirm und der Krach fängt an.

Es gelingt ihnen zum Schluss das starke Kriegsspiel ZAK mit Hilfe des Hundes, der Augen hat so groß wie Teetassen (H.C. Andersen) zu überwinden, und sie treffen endlich auf Electro. Da sie sich nicht dazu überreden lassen, für ihn zu arbeiten, versucht er, sie zu löschen. Aber als er seine Kommandos gegen sie losschickt, treffen diese auf den kleinen Spielzeugmagnet in Jespers Tasche und Electro bricht zusammen. Das Land DOS löscht sich selbst und nimmt wieder die Größe an, die es hatte, bevor Electro, das selbständig denkende Computerspiel, dazu kam.

Prinzessin Isabel und Prinz Dur bekommen einander, und Jesper und Schwarzer Sigurd sind Ehrengäste ...
?/100
Endnu ingen anmeldelser
De bedste priser:

Ingen boganmeldelser ...Læs mere

Vi er endnu ikke stødt på en boganmeldelse af 'Der Schwarze Sigurd' i de 452 aviser, blogs og andre medier, vi har fulgt siden 2010. Men vi har fundet 106.403 andre anmeldelser af bøger.